Fernando Torres: Ich wäre niemals zu Real Madrid gewechselt

Fernando Torres war einst einer der begehrtesten Stürmer der Welt. Zu einem bestimmten Klub wäre er niemals gewechselt.
Fernando Torres war einst einer der begehrtesten Stürmer der Welt. Zu einem bestimmten Klub wäre er niemals gewechselt.

Stürmer Fernando Torres hat in einem Interview verraten, dass er niemals und für kein Geld der Welt zur Real Madrid gewechselt wäre. Außerdem hat er über seinen Wechsel vom FC Liverpool zum FC Chelsea im Januar 2011 gesprochen.

Angesprochen darauf, was passiert wäre, wenn er zu Real gegangen wäre wurde Torres deutlich. "Das wäre nie passiert. Man sagt zwar: 'Nichts ist unmöglich' -  aber das war unmöglich, sie hätten mich niemals umstimmen können", so der Weltmeister von 2010 in einem Interview mit AS .

Torres über möglichen Atleti-Verbleib: "Wer weiß, was passiert wäre?"

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Über die Auswirkungen eines möglichen Verbleibs bei Atletico, war sich Torres hingegen nicht sicher. "Es ist schwierig, sich vorzustellen, wie Atleti damals war. Den Fans, die es durchlebt haben, fällt es schwer zurückzuschauen und daran zu glauben, dass das echt war. Wer weiß, was passiert wäre?", sagte der Spanier im Interview.

Vor seinem Wechsel zum FC Liverpool 2007 wurde Torres mit Atletico gerade einmal Siebter in LaLiga und in den Jahren zuvor sogar nur Zehnter und Elfter. Seitdem hat sich Atleti in Spanien als dritte Kraft neben Barcelona und Real etabliert und wurden in der Saison 2013/14 sogar spanischer Meister.

Torres über Chelsea-Wechsel: "Bereue ich nicht"

Auch seinen Wechsel vom FC Liverpool zum FC Chelsea bereut Torres nicht. "Ich verließ meine Heimat Atleti unter anderem um Titel zu gewinnen. Und als ich Liverpool für Chelsea verließ, verfolgte ich immer noch dasselbe Ziel. Also bereue ich es nicht", erklärte der 35-Jährige.

Torres wird zum Ende der Saison beim japanischen Erstligisten Sagan Tosu nach 18 Jahren seine Karriere beenden. Seine erfolgreichste Zeit verbrachte er bei Atletico Madrid, dem FC Liverpool und dem FC Chelsea. Mit dem FC Chelsea gewann er sowohl die Champions, als auch die Europa League und wiederholte den Europa-League-Triumph 2017 mit Atletico. Sein größter Erfolg ist jedoch der Weltmeistertitel mit Spanien im Jahr 2010.

Lesen Sie auch