Grosjean nach Feuer-Unfall erneut operiert

SID

Romain Grosjean (34) hat sich nach seinem Feuer-Unfall von Bahrain erneut operieren lassen.

"Alles ist gut gelaufen", schrieb der Franzose in den Sozialen Netzwerken. Bei dem ehemaligen Formel-1-Piloten wurden unter anderem Brandwunden gereinigt, zudem wurde eine Bänderverletzung am linken Daumen behoben.

Grosjean, der bei Haas für die neue Saison kein Cockpit mehr erhalten hat, war beim drittletzten Saisonrennen in Bahrain nach einem Crash bei Tempo 220 einem Flammeninferno nahezu unverletzt entkommen. Die letzten beiden Saisonrennen hatte er aussetzen müssen.