Feyenoord-Boss Advocaat bestätigt Arsenal-Interesse an Orkun Kökcü

Goal.com

Feyenoord-Boss Dick Advocaat hat das zuvor kolportierte Interesse des FC Arsenal an Orkun Kökcü bestätigt. Eine konkrete Anfrage der Gunners gebe es allerdings nicht. 

"Es scheint, dass das, was ich diesbezüglich gelesen habe, der Wahrheit entspricht", sagte Advocaat bei Fox Sports, als er mit einem entsprechenden Bericht der Daily Mail konfrontiert wurde. Das Blatt hatte gemeldet, dass Arsenal die Fühler nach dem türkischen U21-Nationalspieler ausgestreckt habe und bereit sei, rund 25 Millionen Euro zu zahlen.

Feyenoord-Boss Advocaat: Kökcü "passt überall herein" 

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Advocaat zufolge seien die Nordlondoner wegen Kökcü aber noch nicht an Feyenoord herangetreten. Der ehemalige Bondscoach ist sich aber sicher, dass der 19-Jährige generell "überall hereinpasst."

Kökcü wechselte 2014 von Groningen in die Feyenoord-Jugend. Für die Profis kommt der Mittelfeldmann mittlerweile auf 47 Pflichtspieleinsätze (sieben Tore, zehn Vorlagen). Sein Vertrag läuft noch bis 2023.

 

Lesen Sie auch