FIA GT: Zwei Porsche im Qualifying in der Spitzengruppe

SPORT1
Sport1

Wie im Vorjahr ist Raffaele Marciello in der Qualifikation zum FIA GT World Cup in Macau die Bestzeit gefahren. Im Mercedes-AMG GT3 lag der Italiener vor Audi-Pilot Dries Vanthoor und Earl Bamber im Porsche 911 GT3 R.

In seinem Mercedes-AMG GT3 vom Mercedes-AMG Team GruppeM Racing kam der Italiener auf eine Zeit von 2:15,669 Minuten. Marciello schaffte diesen Wert erst in seinem allerletzten Umlauf und verdrängte somit noch Dries Vanthoor im Audi R8 LMS vom Audi Sport Team WRT. Der Belgier hatte lange Zeit das Tableau der 30-minütigen Session angeführt, wurde aber final um 0,303 Sekunden geschlagen.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Laurens Vanthoor (Belgien), der ebenfalls für das Porsche-Team Rowe Racing startet, sicherte sich den vierten Platz. Die für das Team Absolute Racing antretenden Alexandre Imperatori (Schweiz) und Kévin Estre (Frankreich) fuhren im Porsche auf die Positionen neun und 14.

SPORT1 zeigt die Highlights am Sonntag im Porsche GT Magazin um 22:00 Uhr 

Bamber und Vanthoor von roten Flaggen gestoppt

Das Qualifying auf dem schnellen Stadtkurs im asiatischen Spielerparadies war zweimal durch rote Flaggen unterbrochen. Für Bamber und Vanthoor, die in den Freien Trainings am Donnerstag und Freitag die Spitzenplätze belegt hatten, waren dies unglückliche Unterbrechungen.

Die beiden Porsche-Werkspiloten und amtierenden IMSA-Champions mussten ihre jeweils schnellsten Runden abbrechen.
Ein schwieriges Qualifying erlebte der amtierende Sportwagen-Weltmeister Estre. Der Franzose, der seinen über 500 PS starken Porsche 911 GT3 R (Startnummer 912) im zweiten freien Training bei einem Unfall beschädigt hatte, konnte nach umfangreichen Reparaturen erst verspätet in das Geschehen eingreifen. Absolute Racing Teamkollege Imperatori sicherte sich mit Platz neun eine solide Ausgangsposition.


Das Qualifyingrennen über zwölf Runden startet am Samstag, 16. November, um 13:05 Uhr Ortszeit (6:05 Uhr MEZ). Das Hauptrennen über 18 Runden wird am Sonntag, 17. November, ab 12:25 Uhr Ortszeit (5:25 Uhr MEZ) ausgetragen.

Lesen Sie auch