FIFA 20: eEuro-Qualifikation Tag 1

Alexander Schuster
Sport1

Bei der Qualifikation zur UEFA eEuropameisterschaft wurden die teilnehmenden Länder auf zehn Gruppen mit jeweils fünf Ländern aufgeteilt. Diese sehen wie folgt aus:

  • Gruppe A: England, Serbien, Albanien, Spanien, Lettland

  • Gruppe B: Slowenien, Schottland, Portugal, Rumänien, Liechtenstein

  • Gruppe C: Schweiz, Nordmazedonien, Moldawien, Kasachstan, Bosnien und Herzegowina

  • Gruppe D: Slowakei, Griechenland, Finnland, Norwegen, Aserbaidschan

  • Gruppe E: Österreich, Israel, Island, Russland, Polen

  • Gruppe F: Kosovo, Georgien, Nordirland, Litauen, Belarus, Luxemburg

  • Gruppe G: Ungarn, Gibraltar, Türkei, Bulgarien, Estland, Deutschland

  • Gruppe H: Wales, Färöer-Inseln, Ukraine, Andorra, Italien, Montenegro

  • Gruppe I: Schweden, San Marino, Dänemark, Malta, Niederlande, Irland

  • Gruppe J: Belgien, Frankreich, Armenien, Zypern, Tschechische Republik, Kroatien

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Am 9. März startete die Qualifikation für Gruppe A-E. Für das deutsche Team ging es mit Gruppe F-J am 16. März los. 

Traum-Auftakt für die deutsche Mannschaft

Besser hätte es für den deutschen Kader nicht laufen können. Pejam "Payamjoon69" Zeinali, Mike "EL_Matador" Linden, Matthias "GoooL" Winkler und Mehrab "MeroMen" Esmailian gingen die Aufgabe zuversichtlich an. Die vier hatten kaum Probleme mit ihren Gegnern. Gegen Gibraltar siegten sie mit unglaublichen 17-1 Toren. Der vermeintlich stärkste Gegner der Gruppe, die Türkei, konnte auch besiegt werden. Das Quartett beendet Tag eins der Qualifikation also mit blitzsauberen 5-0 und kann stolz auf seine dominante Leistung sein.


Am 30. März folgt der zweite Matchday für die eNationalmannschaft, bevor es dann Anfang Mai in Phase 2 um die Wurst geht. Am 4. und 11. Mai klärt sich, wer an der UEFA eEURO 2020 teilnehmen darf.

Lesen Sie auch