FIFA sperrt Ex-Vizepräsidenten

Sportinformationsdienst
Sport1

Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes FIFA hat den ehemaligen Vizepräsidenten Juan Angel Napout wegen Korruption lebenslang gesperrt.

Zudem muss der frühere Präsident des paraguayischen Verbands und der südamerikanischen Konföderation CONMEBOL eine Geldstrafe in Höhe von einer Million Schweizer Franken (ca. 913.000 Euro) zahlen. 


Napout gilt als einer der Hauptschuldigen im Korruptionsnetzwerk des südamerikanischen Fußballs bei der Vergabe von Medien- und Marketingrechten. Im vergangenen Jahr war Napout von einem Gericht in New York zu einer Gefängnisstrafe von neun Jahren verurteilt worden.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch