FIFA sperrt Messi für vier Spiele

SID
FIFA sperrt Messi für vier Spiele

Superstar Lionel Messi ist vom Fußball-Weltverband FIFA für vier Pflichtspiele der argentinischen Nationalmannschaft gesperrt worden. Der 29 Jahre alte Torjäger des FC Barcelona hat nach Ansicht des FIFA-Disziplinarkomitees während des 1:0-Erfolges der Albiceleste in der WM-Qualifikation gegen Chile am vergangenen Donnerstag den brasilianischen Schiedsrichter-Assistenten Emerson Augusto do Carvalho beleidigt. Messi muss zudem umgerechnet 9.400 Euro Strafe zahlen.
Der ehemalige Weltfußballer fehlt Argentinien damit bereits am Dienstagabend in der WM-Qualifikation gegen Bolivien (22.00 Uhr MESZ). Messi steht dem Vize-Weltmeister zudem in den Quali-Spielen gegen Uruguay, Venezuela und Peru nicht zur Verfügung. Er kann erst wieder im abschließenden Spiel Argentiniens gegen Ecuador mitwirken.
Aktuell liegt Argentinien in der Südamerika-Qualifikation auf Platz drei. Das Messi-Team hat jedoch nur zwei Punkte Vorsprung auf Platz fünf, der in die Play-offs führt, sowie Platz sechs, der das WM-Aus zur Folge hätte.


Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen