"Final4" in Köln: PSG gewinnt kleines Finale gegen Veszprem

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Der dreimalige Welthandballer Mikkel Hansen und der französische Serienmeister Paris St. Germain haben beim Finalturnier der Champions League in Köln immerhin den dritten Platz erreicht. Das Pariser Starensemble gewann das kleine Finale gegen das ungarische Topteam Veszprem HC 31:26 (14:11). Der dänische Weltmeister Hansen erzielte mit fünf Toren nach seinen Teamkollegen Elohim Prandi und Nedim Remili (beide 6) die drittmeisten Treffer für die Franzosen.

PSG sowie Hansen hatten die Chance auf ihren jeweils ersten Triumph in der Königsklasse am Montag beim 32:37 im Halbfinale gegen den Rekordsieger FC Barcelona verspielt. Veszprem war in einem dramatischen Krimi dem deutschen Rekordmeister THW Kiel 35:36 nach Verlängerung unterlegen.