Finale Olympia-Qualifikation der Boxer abgesagt

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Die letzte Qualifikation der Boxer für die Olympischen Spiele in Tokio im Juni in Paris ist wegen der Reisebeschränkungen während der Corona-Pandemie abgesagt worden. Die noch offenen Startplätze für das olympische Turnier werden nun über die Ranglisten vergeben.

Um sich für Tokio zu qualifizieren, sollten zunächst Turniere auf vier Kontinenten ausgetragen werden, ehe es dann im Juni in Paris zur Entscheidung kommt. Ende Januar war aber bereits das im April in London geplante europäische Quali-Turnier wegen der angespannten Coronalage auf der britischen Insel gestrichen worden. Die Boxing Task Force (BTF) des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) sucht derzeit noch nach einem anderen Ausrichter.

Die BTF ist für die Durchführung des olympischen Turniers zuständig, nachdem das IOC den Weltverband AIBA 2019 suspendiert hatte. Vorsitzender der BTF ist der Japaner Morinari Watanabe, Präsident des Turnweltverbandes FIG.