Die Finals: Rekordmeisterin Seitz verpasst 24. Turn-Titel

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Die Finals: Rekordmeisterin Seitz verpasst 24. Turn-Titel
Die Finals: Rekordmeisterin Seitz verpasst 24. Turn-Titel

Rekordmeisterin Elisabeth Seitz hat bei den deutschen Kunstturn-Meisterschaften in Berlin ihren 24. nationalen Titel knapp verpasst. Die 28 Jahre alte Stuttgarterin belegte am Stufenbarren hinter ihrer Vereinskollegin Kim Bui nur den zweiten Platz. Der Sieg beim Sprung ging an die neue Mehrkampf-Meisterin Sarah Voss aus Köln.

Sechskampf-Champion Lukas Dauser aus Unterhaching blieb am ersten Tag der Gerätefinals in der Max-Schmeling-Halle ohne Medaille. Sieger am Boden wurde Milan Hosseini aus Böckingen, am Pauschenpferd setzte sich Pascal Brendel (Wetzlar) durch, Gold an den Ringen ging an den Berliner Dario Sissakis.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.