Finanzprobleme in Peru: Rallye Dakar droht auszufallen

SID
Finanzprobleme in Peru: Rallye Dakar droht auszufallen
Finanzprobleme in Peru: Rallye Dakar droht auszufallen

Der nächsten Auflage der Rallye Dakar droht wegen finanzieller Probleme im Gastgeberland Peru die Absage. "Wir wollen alles tun, was in unserer Macht steht, damit die Dakar stattfinden kann", sagte Cesar Villanueva, Premierminister von Peru. Villanueva verwies aber auf ein "enges Budget". Die Entscheidung soll schnell fallen.
Die 41. Ausgabe des Rennens soll vom 6. bis 17. Januar 2019 auf einem Rundkurs von zehn Etappen ausgetragen werden. Start und Ziel liegen in der Hauptstadt Lima. Für 2020 wird eine Rückkehr nach Afrika erwogen. Finanzielle Engpässe hatten bereits dazu geführt, dass die bisherigen Co-Gastgeber Chile und Argentinien für 2019 ausgestiegen waren.

Lesen Sie auch