Fix: Sainz wird Vettel-Nachfolger, Ricciardo zu McLaren

Sportinformationsdienst
Sport1

Der Vettel-Nachfolger bei Ferrari steht fest: Der Spanier Carlos Sainz übernimmt im kommenden Jahr wie erwartet das Cockpit von Sebastian Vettel bei der Scuderia und erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag. Das teilte Ferrari am Donnerstag offiziell mit.

Jetzt aktuelle Fanartikel zur Formel 1 kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Der 25-Jährige wechselt vom Rennstall McLaren nach Italien. Sein Cockpit bei den Briten übernimmt der Australier Daniel Ricciardo, der wiederum Renault den Rücken kehrt. Vettels Abschied von Ferrari zum Jahresende war am Dienstag offiziell geworden.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


"Ich bin sehr glücklich, dass ich 2021 für Ferrari fahren werde und bin schon gespannt auf die Zukunft in dem Team", sagte Sainz: "Ich habe aber noch ein Jahr bei McLaren vor mir und freue mich, diese Saison noch für sie zu fahren."

Ricciardo zu McLaren

Sainz hatte seine Formel-1-Karriere beim Red-Bull-Nachwuchsteam Toro Rosso begonnen, im Herbst 2017 wechselte er zu Renault.


Im vergangenen Jahr beerbte der Sohn des zweimaligen Rallye-Weltmeisters Carlos Sainz senior seinen Landsmann Fernando Alonso bei McLaren und erzielte als WM-Sechster sein bestes Karriereergebnis. Beim Großen Preis von Brasilien fuhr er erstmals auf das Podium.


Zuletzt galt Vettel nach seinem Abschied als Kandidat bei McLaren. Da diesen Platz aber Ricciardo einnimmt, bleiben dem viermaligen Weltmeister kaum noch Optionen für eine Fortsetzung der Karriere.

Lesen Sie auch