Fix: Sargeant erhält letztes F1-Cockpit

Der US-Amerikaner Logan Sargeant erhält nun auch ganz offiziell das 20. und letzte Stammcockpit für die Formel-1-Saison 2023.

Diese Formalie gab der Williams-Rennstall am Montag bekannt. Der 21-Jährige hatte am Sonntag die Formel-2-Saison als Gesamtvierter abgeschlossen und damit die notwendigen Punkte für den Erwerb der erforderlichen Superlizenz gesammelt. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Williams hatte Sargeant das Cockpit bereits im Oktober unter dieser Bedingung zugesagt. (BERICHT: So lief das Saisonfinale in Abu Dhabi)

Der junge Mann aus Florida wird damit der erste US-amerikanische Fahrer in der Formel 1 seit 2015 sein. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

In der kommenden Saison macht die Motorsport-Königsklasse dreimal in den USA Station: in Miami, Austin und erstmals auf dem berühmt-berüchtigten Strip in Las Vegas.

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de