Flensburg klettert auf Platz drei

Flensburg klettert auf Platz drei
Flensburg klettert auf Platz drei

Der dreimalige deutsche Meister SG Flensburg-Handewitt hat sich in der Tabelle der Handball-Bundesliga auf Platz drei hinter den Füchsen Berlin und den Rhein-Neckar Löwen verbessert.

Das Team von Trainer Maik Machulla gewann gegen Aufsteiger ASV Hamm-Westfalen mit 37:23 (18:13) und liegt nun einen Punkt vor dem viertplatzierten Rekordmeister THW Kiel, der allerdings bisher zwei Spiele weniger absolviert hat. Topscorer der Flensburger war Nationalmannschaftskapitän Johannes Golla mit neun Toren. (NEWS: Alle Infos zur HBL)

Auch der zweite Aufsteiger VfL Gummersbach ging am Donnerstag leer aus. Die Mannschaft aus dem Oberbergischen konnte bei der MT Melsungen eine 14:10-Halbzeitführung nicht nutzen und verlor am Ende deutlich mit 22:28.

Mit einem Tor Vorsprung rettete dagegen die TSV Hannover-Burgdorf das 29:28 (14:11) gegen den HC Erlangen über die Zeit. In der Tabelle liegen Hannover, Erlangen und Gummersbach auf den Plätzen sechs bis acht dicht beieinander.