Flensburg-Star verzichtet auf die Handball-WM

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Vizeweltmeister Norwegen muss bei der Handball-WM in Ägypten (13. bis 31. Januar) auf Rückraumspieler Magnus Röd verzichten.

Der 23-Jährige von der SG Flensburg-Handewitt sagte seine Teilnahme am Montag wegen anhaltender Probleme mit seinem rechten Handgelenk ab. "Diese Entscheidung habe ich mir nicht leicht gemacht", sagte Röd: "Das Risiko, mich schwerer zu verletzen, ist für mich zu hoch."

Röd will im Januar nun so gut wie möglich regenerieren und die Verletzung auskurieren. "Ich möchte gerne mit der SG in der Rückrunde der Meisterschaft voll angreifen und richte meinen Blick auf Olympia in Tokio, wo ich mit Norwegen erfolgreich spielen möchte", sagte er.