Kiel-Wahnsinn gegen PSG! Landin wird zum Helden

Kiel-Wahnsinn gegen PSG! Landin wird zum Helden
Kiel-Wahnsinn gegen PSG! Landin wird zum Helden

Der deutsche Rekordmeister THW Kiel hat dank einer erfolgreichen Viertelfinal-Nervenschlacht gegen Paris St. Germain das Final Four der Handball-Champions-League erreicht.

Die Mannschaft von Trainer Filip Jicha schlug den französischen Abo-Meister am Donnerstagabend in einem Rückspiel-Krimi 33:32 (17:19) und greift damit bei dem traditionsreichen Turnier in der Kölner Lanxess Arena am 18. und 19. Juni nach seinem fünften Titelgewinn in der Königsklasse.

Zum Held des Abends wurde Niklas Landin. Der zweimalige Welthandballer entschärfte den allerletzten Versuch der Gäste durch Luc Steins. Bei einem Unentschieden wären die Norddeutschen ausgeschieden gewesen.

Die SG Flensburg-Handewitt ist hingegen zum Zuschauen verdammt: Der Bundesliga-Vizemeister verpasste bei Titelverteidiger FC Barcelona die große Überraschung und muss nach der 24:27 (10:10)-Niederlage weiter auf seine erste Final-Four-Teilnahme seit dem Triumph von 2014 warten.

Kiel rettet knappen Vorsprung über die Zeit

Kiel nutzte die gute Ausgangsposition des 30:30-Hinspiels aus, um sein Endspiel vor heimischer Kulisse selbstbewusst anzugehen. Jicha hatte „ein sehr enges Spiel, in dem wir auch mal zurückliegen können,“ erwartet - und sein Team ließ trotz ständiger Rückstände in Halbzeit eins nicht nach.

Nach der Pause übernahm Kiel beim Stand von 21:20 (37.) erstmals die Führung und baute sie sogar bis auf drei Tore aus. In der Schlussphase rettete der THW um seinen besten Werfer Magnus Landin Jacobsen (7) den hauchdünnen Vorsprung ins Ziel.

Flensburg hat in Barcelona keine Chance

Zuvor hatte Flensburg nach der 29:33-Niederlage vor einer Woche auch in Barcelona keine echte Chance. Hampus Wanne war mit sechs Treffern bester Werfer bei der Mannschaft von Trainer Maik Machulla, Dika Mem traf für die Spanier ebenso oft.

Barca verteidigte seinen Hinspiel-Vorsprung routiniert und kontrollierte die Partie bis zum Schluss.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.