Flick plant mit Goretzka in Armenien

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Flick plant mit Goretzka in Armenien
Flick plant mit Goretzka in Armenien

Bundestrainer Hansi Flick plant für den Jahresabschluss mit Leon Goretzka. "Ich gehe davon aus, dass er am Samstag mit nach Armenien kann", sagte Flick nach dem 9:0 (4:0)-Kantersieg gegen Liechtenstein in Wolfsburg.

Goretzka hatte in der Anfangsphase einen üblen Tritt von Jens Hofer gegen seinen Hals und Kiefer abbekommen. Hofer sah von Schiedsrichterin Ivana Martincic (Kroatien) die Rote Karte.

"Er ist untersucht worden. Er wollte weiterspielen, das wäre gegangen. Wir wollten aber kein Risiko eingehen", begründete Flick die Auswechslung des Münchners zur Halbzeit: "Leon ist ein Spieler, den wir brauchen. Er ist sehr wichtig."

In Armenien muss Flick am Sonntag (18.00 Uhr/RTL) zum Abschluss der WM-Qualifikation schon auf den gelbgesperrten Antonio Rüdiger verzichten. Ob Spieler geschont werden, will Flick am Freitag entscheiden. "Das hängt vom aktuellen Zustand ab", betonte der 56-Jährige.

Mit dem siebten Sieg im siebten Spiel unter seiner Regie will Flick seinen Startrekord ausbauen. "Wir fliegen mit absoluter Vorfreude nach Armenien. Wir wollen einen guten Abschluss haben", sagte er.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.