Flick spricht über Boateng-Zukunft

SPORT1
Sport1

Obwohl der Vertrag von Jérôme Boateng beim FC Bayern noch bis 2021 läuft, halten sich Gerüchte rund um einen Wechsel des Ex-Nationalspielers im Sommer hartnäckig.

Vor dem Heimspiel der Münchner gegen Eintracht Frankfurt am Samstag hat sich nun auch Bayern-Coach Hansi Flick über die Zukunft des 31-Jährigen geäußert (FC Bayern - Eintracht Frankfurt am Samstag um 18.30 Uhr im LIVETICKER).

"Ich arbeite gerne mit ihm. Er macht seine Sache sehr gut, er war deutscher Nationalspieler und hat gezeigt, dass er wieder auf dem Level spielen kann", sagte Flick am Freitag über seinen Verteidiger.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Flick: Entscheidung liegt bei Boateng

Der Bayern-Trainer stellte jedoch auch klar, dass die Entscheidung über einen Verbleib beim Rekordmeister letztendlich bei Boateng liege: "Es liegt allein an ihm, ob er bleibt oder nicht. Er wird sich auch Gedanken machen, wo seine Zukunft liegt - aber er hat keinen Druck."

Unter Flick hat sich Boatengs Rolle verbessert, weshalb er nach SPORT1-Informationen nicht mehr so vehement auf einen Wechsel drängt, wie es im Sommer 2019 der Fall war. Damals hatte ihm Hoeneß öffentlich nahegelegt, sich einen neuen Verein zu suchen. Dennoch würde er es weiterhin bevorzugen, im Sommer ins Ausland zu wechseln.


Halbbruder Kevin-Prince Boateng hatte im SPORT1-Interview hinsichtlich Jérômes Zukunft gesagt. "Bei Bayern ist er an einem überragenden Ort. Das ist einer der größten Vereine der Welt. Es ist schwierig, von dort wegzugehen."

Falls er Bayern aber dennoch verlassen will, rät ihm Kevin-Prince zu einem Wechsel nach Spanien.

Lesen Sie auch