Fliegender Wechsel im DFB-Team: Acht kommen, vier gehen

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Leipzig (SID) - Fliegender Wechsel bei der deutschen Fußball-Nationalmannschaft: Am Donnerstag trafen angeführt von Kapitän Manuel Neuer acht Spieler für die entscheidenden Nations-League-Duelle gegen die Ukraine und in Spanien im Teamhotel in Leipzig ein. Dafür reisten Jonas Hofmann (Muskelbündelriss), Robin Gosens (Wadenprobleme), Nico Schulz und Debütant Ridle Baku (zurück zur U21) ab. Torhüter Oliver Baumann hatte die DFB-Auswahl aufgrund der undurchsichtigen Corona-Situation bei der TSG Hoffenheim schon am Mittwoch vor dem Länderspiel gegen Tschechien (1:0) verlassen.

Neben Neuer verstärken auch Serge Gnabry, Leon Goretzka, Niklas Süle, Leroy Sane, Timo Werner, Matthias Ginter und Toni Kroos die DFB-Auswahl. Kroos ist allerdings am Samstag im Spiel gegen die Ukraine in Leipzig gesperrt und steht erst drei Tage später in Sevilla (beide 20.45 Uhr/ZDF) gegen Spanien zur Verfügung. Mit zwei Erfolgen hätte sich die DFB-Auswahl den Gruppensieg gesichert und für das Finalturnier im Oktober 2021 qualifiziert.