Florida Mutineers holen zweiten Sieg in Folge

Fabian Sieroka
Sport1

Sind die Florida Mutineers das aktuell beste Call-of-Duty-Team der Welt? In der Call of Duty League performt das Roster um Colt "Havok" McLendon seit Wochen auf sehr hohem wie konstantem Niveau. 

Aller guten Dinge sind drei

Vergangene Woche gelang dem Team der zweite CoD League Sieg der laufenden Saison. In Minnesota musste sich Atlanta FaZe im Finale mit 1:3 geschlagen geben. Im April fuhren die Mutineers den ersten Erfolg ein, damals gegen Minnesota RØKKR.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Nun stand ein weiterer Home Stand an. "Ort des Geschehens" war Paris. Dieses Mal verlief der Turnierbaum für Florida entspannter, es warteten nicht erneut alle Topteams. Eines allerdings sollte wieder im Finale warten - Atlanta FaZe.


Spielerisch lagen die Teams nahe beieinander, allerdings verlor FaZe nach der Niederlage auf Piccadilly den Faden. In Runde 11 der Search and Destroy Map holten die Mutineers den zweiten Punkt und zogen das Momentum auf ihre Seite.

Im dritten Durchgang stand Domination auf Hackney Yard an. FaZe war völlig von der Rolle und ließ sich regelrecht von der Karte putzen. Mit 232:70 holte Florida den Sieg.


Damit sind die Mutineers das erste Team, das drei Turniere in der laufenden Saison gewinnen konnte und das erstmals auch zum zweiten Mal hintereinander. Trotzdem bleibt Atlanta Tabellenführer in der Call of Duty League. Bei der aktuellen Form der beiden Teams scheint ein Führungswechsel allerdings nur eine Frage der Zeit zu sein.

Lesen Sie auch