Folger nach Sturz in Assen im Krankenhaus

·Lesedauer: 1 Min.
Folger nach Sturz in Assen im Krankenhaus
Folger nach Sturz in Assen im Krankenhaus

Jonas Folger ist beim fünften Rennwochenende der Superbike-WM im niederländischen Assen am Samstag zwei Runden vor Schluss gestürzt und wurde zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht.

Das Team gab wenig später Entwarnung. „Das Wichtigste ist, dass es Jonas nach seinem Sturz so weit gut geht“, sagte Marc Bongers, Motorrad-Motorsport-Direktor von BMW.

Rennen wird nach Folger-Sturz verkürzt

Der einzige deutsche Starter lag zum Zeitpunkt des Unfalls auf dem siebten Rang, das Rennen wurde daraufhin verkürzt. "Jonas war sehr stark, und es war erfreulich, ihn so weit vorn zu sehen", so Bongers.

Zuvor war Folger lediglich einmal in die Punkte gefahren, Ende Mai beim Saisonauftakt in Alcaniz/Spanien gelang ihm ein achter Platz. In Assen gewann der britische Rekordweltmeister Jonathan Rea, der damit seinen 13. Erfolg auf der Strecke feierte. Damit ist der Kawasaki-Pilot der erste Superbike-Fahrer, der 13 Mal auf dem gleichen Kurs gewinnen konnte.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.