Formel 1 2020: Die wichtigsten Regeländerungen im Video

Maria Reyer

Die Formel-1-Saison 2020 wird von vielen nur als Übergangsjahr wahrgenommen, bevor 2021 die neue Generation der Boliden vorgestellt wird. Doch schon in der bevorstehenden Saison werden sich einige Regeln ändern. Im Video haben wir die wichtigsten Neuerungen zusammengefasst.

Die erste Änderung wird bereits in wenigen Wochen sichtbar: Die Testfahrten wurden von acht auf sechs Tage verkürzt, um mehr Grands Prix in der Saison zu ermöglichen. Je drei Tage werden die zehn Rennställe im Februar in Barcelona testen. Dabei hat das Versteckspiel hinter Stellwänden ebenso ein Ende.

Neu ist in der Saison 2020 auch, dass wieder die Zielflagge als offizielles Signal für das Rennende herangezogen wird. Diese Regelung galt 2019 nicht mehr, die Flagge wurde um eine elektronische Anzeige ergänzt. Doch auch dieses Signal war fehleranfällig, daher greift die FIA auf die gute alte schwarz-weiß karierte Flagge zurück.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Für viel Diskussionsstoff sorgte im Vorjahr so manch eine Entscheidung der FIA-Kommissare zu strittigen Rennszenen. 2020 wird sich der Spielraum der Stewards in manchen Fällen, wie etwa bei Frühstarts im Rennen, ausweiten. Sie können nun flexibler über das Strafausmaß entscheiden.

Auch an den Boliden selbst werden kleine Änderungen vorgenommen, die betreffen den Frontflügel, die Motorhaube und auch die Bremskühlung. Alle weiteren Details dazu gibt's im Video zu sehen!

Mit Bildmaterial von LAT.

Lesen Sie auch