Formel 1: Hamilton: "Dieses Jahr kämpfen die Besten um den Titel"

Formel-1-Vizeweltmeister Lewis Hamilton hat nach seinem zweiten Platz beim Großen Preis von Australien das Verhältnis zu Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hervorgehoben und gleichzeitig einen indirekten Seitenhieb in Richtung Nico Rosberg ausgeteilt. Niki Lauda betonte ebenfalls den Respekt zwischen beiden Fahrern.

Formel-1-Vizeweltmeister Lewis Hamilton hat nach seinem zweiten Platz beim Großen Preis von Australien das Verhältnis zu Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hervorgehoben und gleichzeitig einen indirekten Seitenhieb in Richtung Nico Rosberg ausgeteilt. Niki Lauda betonte ebenfalls den Respekt zwischen beiden Fahrern.

"Dieses Jahr kämpfen die besten Fahrer um den Titel. Sebastian hat vier WM-Titel, dann ich. Toll wäre, wenn wir noch Alonso dabei hätten", sagte Hamilton, der 2008, 2014 sowie 2015 den Weltmeistertitel erringen konnte, und betonte zudem das gute Verhältnis mit Vettel: "Zwischen Sebastian und mir herrscht großer Respekt und ich denke, der wird in diesem Jahr noch größer werden."

Die Herausforderung im Kampf um die Krone der Formel 1 sei laut dem Briten in dieser Saison deutlich größer als in der vergangenen Jahren. 2016 hatte sich der 32-Jährige Vettels Landsmann Nico Rosberg im Kampf um die WM geschlagen geben müssen. Immer wieder waren beide dabei wie in den Jahren zuvor aneinandergeraten.

Dass das Verhältnis zwischen dem Vizeweltmeister und Vettel auf einer anderen Basis aufbaut, als das zu Rosberg, unterstrich auch Lauda. "Die kennen sich, frühstücken sogar zusammen. Das ist ein völlig normales Verhältnis", betonte der 68-Jährige.

Mehr bei SPOX: Hamilton: "Sehen dieses Jahr die Besten gegen die Besten" | Pressestimmen: "Vettel ist der Autor eines Wunders" | Marchionne nach Vettel-Sieg: "Lediglich der erste Schritt"

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen