Hamilton schlägt im WM-Duell zurück - Schumacher überrascht

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Hamilton schlägt im WM-Duell zurück - Schumacher überrascht
Hamilton schlägt im WM-Duell zurück - Schumacher überrascht

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat im Abschlusstraining von Spielberg seine Ansprüche auf die Pole Position untermauert. (Alle Rennen der Formel 1 im LIVETICKER)

Der Mercedes-Pilot drehte am Samstagmittag in 1:04,369 Minuten die schnellste Runde und verwies WM-Spitzenreiter Max Verstappen um zwei Zehntelsekunden auf den zweiten Platz. Der Niederländer war als Favorit zum Heimspiel seines Red-Bull-Teams gereist.

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motor & Sport Magazin – Sonntag ab 21.45 Uhr LIVE im TV und STREAM auf SPORT1

Für das Qualifying zum Großen Preis der Steiermark am Samstagnachmittag (15 Uhr im LIVETICKER) deutet sich nun aber das nächste enge Duell zwischen den WM-Rivalen an, in bislang sieben Saisonrennen standen beide jeweils dreimal auf Startplatz eins. Auch der Vergleich zwischen den zweiten Piloten ging im dritten Training an Mercedes, Valtteri Bottas wurde Dritter vor Verstappens Teamkollegen Sergio Pérez.

Im Rennen allerdings wird Bottas nicht ganz vorne starten, das steht bereits fest: Nach einem Dreher in der Boxengasse am Freitag bestraften die Rennkommissare den Finnen wegen "gefährlichen Fahrens", Bottas wird in der Startaufstellung um drei Plätze zurückversetzt. (Rennkalender der Formel 1 2021)

Schumacher überrascht im Haas

Sebastian Vettel wurde am Mittag Zehnter, Aston Martin ist allerdings Teil eines sehr engen Mittelfelds. McLaren, AlphaTauri, Alpine und auch Ferrari bewegen sich innerhalb weniger Zehntelsekunden. Vettel, zuletzt bei drei Rennen in Folge in den Punkten, darf im Qualifying erneut auf den Sprung ins Q3 der besten Zehn hoffen.

Mick Schumacher holte im unterlegenen Haas-Boliden einen bemerkenswerten 16. Platz und ließ damit vier Konkurrenten hinter sich.

Verstappen und Red Bull gehen mit viel Rückenwind in das erste von zwei aufeinanderfolgenden Rennen in Österreich. Das Team hat die vergangenen drei WM-Läufe gewonnen, der Niederländer hat im WM-Klassement zwölf Punkte Vorsprung auf Hamilton. In der Teamwertung liegt Red Bull gar 37 Punkte vor Mercedes. (Fahrerwertung der Formel 1)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.