Formel 1: Red Bull stellt Rekord für Reifenwechsel auf

Der Formel-1-Rennstall Red Bull hat beim Großen Preis von Großbritannien das Podium knapp verpasst, darf sich aber mit dem Rekord für den schnellsten Reifenwechsel in der Königsklasse trösten.
Der Formel-1-Rennstall Red Bull hat beim Großen Preis von Großbritannien das Podium knapp verpasst, darf sich aber mit dem Rekord für den schnellsten Reifenwechsel in der Königsklasse trösten.

Der Formel-1-Rennstall Red Bull hat beim Großen Preis von Großbritannien das Podium knapp verpasst, darf sich aber mit dem Rekord für den schnellsten Reifenwechsel in der Königsklasse trösten.

Beim Boxenstopp von Pierre Gasly zogen die Österreicher dem Franzosen binnen 1,91 Sekunden vier neue Pneus auf. Damit unterbot Red Bull die alte Bestmarke, die das Team zuvor gemeinsam mit Williams inne hatte.

2013 wechselte Red Bull die Reifen des Australiers Mark Webber beim Rennen in den USA in 1,92 Sekunden. Drei Jahre später egalisierte Williams in Aserbaidschan beim Boxenstopp von Felipe Massa diese Bestmarke.

Pierre Gasly belegte im Red Bull in Silverstone beim Sieg von Titelverteidiger Lewis Hamilton (Mercedes) den vierten Platz. Zum drittplatzierten Ferrari-Piloten Charles Leclerc fehlten ihm gut 3,5 Sekunden. In der Box hat er diese Zeit nicht verloren.

Mehr bei SPOX: Vettel erklärt Crash mit Verstappen: "Doof"

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch