Beckmann und Zendeli verpassen die Punkteränge

·Lesedauer: 1 Min.
Beckmann und Zendeli verpassen die Punkteränge
Beckmann und Zendeli verpassen die Punkteränge

Das Monaco-Debüt der deutschen Formel-2-Neulinge David Beckmann (21/Hagen) und Lirim Zendeli (21/Bochum) hat ernüchternd begonnen.

Beide Rookies verpassten im ersten Sprintrennen am Freitag die Punkte, Beckmann (Charouz) wurde auf dem Stadtkurs im Fürstentum Zwölfter, Zendeli (MP Motorsport) kam nicht über Rang 15 hinaus. Der Sieg ging an den chinesischen Renault-Nachwuchsfahrer Zhou Guanyu (UNI-Virtuosi), der damit seine Führung in der Gesamtwertung ausbaute.

Am Samstagvormittag (8.20 Uhr) steht ein weiteres Sprintrennen auf dem Programm, das Hauptrennen auf dem 3,337 km langen Kurs findet am Samstagnachmittag (17.15 Uhr) statt.

Beckmann (20) und Zendeli (21) waren im vergangenen Jahr als Teamkollegen bei Trident in der Formel 3 unterwegs und belegten in der Meisterschaft die Ränge sechs und acht. Beide schafften dann den Sprung in die Formel 2 und folgten damit auf Mick Schumacher. Der 22-Jährige gewann im vergangenen Jahr den Titel und startet nun für Haas in der Formel 1.