Formel 2 und Formel 3: Neuer Kalender 2020 mit acht Rennen vorgestellt

Markus Lüttgens
motorsport.com

Kurz nach der Formel 1 haben am heutigen Dienstag auch die Organisatoren der Formel 2 und Formel 3 einen vorläufigen Rennkalender für die Saison 2020 vorgestellt, der mit dem der Königsklasse deckungsgleich ist.

Nach der Verschiebung aufgrund der COVID-19-Pandemie planen die Nachwuchsserien wie die Formel 1 ab Anfang Juli acht Rennwochenenden innerhalb von zehn Wochen. Diese werden auf Rennstrecken in Europa und unter Ausschluss von Zuschauern als sogenannte Geisterrennen ausgetragen.

Den Auftakt bildet eine Doppelveranstaltung an den ersten beiden Juli-Wochenenden im österreichischen Spielberg. Anschließend geht es an den Hungaroring, dessen Termin im Vergleich zur ursprüngliche Kalenderplanung um zwei Wochen vorgezogen wurde.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Nach einer Woche Pause folgt ein weiterer Doppelschlag im britischen Silverstone, direkt gefolgt von einem Rennwochenende in Barcelona, wo Formel 2 und Formel 3 laut ursprünglichem Kalender vom 8. bis 10. Mai hätten fahren sollen. Die Rennen in Spa-Francorchamps und Monza behalten ihre ursprünglichen Termine.

Serienpromoter Bruno Michel erklärte in einer Mitteilung, dass die Saison über Monza hinaus fortgesetzt werden soll. Ob dies für beide Serien gilt, ließ der Franzose offen.

In der Formel 3 waren ohnehin nur acht Rennwochenenden geplant, sodass die Ende September geplanten Rennen in Sotschi unter Umständen obsolet wären. Die Formel 2 soll laut ursprünglicher Planung ebenfalls noch in Sotschi sowie Ende November in Abu Dhabi Rennwochenenden im Rahmen der Formel 1 austragen.

Vorläufiger Rennkalender Formel 2 und Formel 3 2020:

03.07.-05.07.: Spielberg, Österreich

10.07.-12.07.: Spielberg 2, Österreich

17.07.-19.07.: Budapest, Ungarn

31.07.-02.08.: Silverstone, Großbritannien

07.08.-09.08.: Silverstone 2, Großbritannien

14.08.-16.08.: Barcelona, Spanien

28.08.-30.08.: Spa-Francorchamps, Belgien

04.09.-06.09.: Monza, Italien

Mit Bildmaterial von LAT.

Lesen Sie auch