Formel 2: Hauger gewinnt Monaco-Sprintrennen

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Formel 2: Hauger gewinnt Monaco-Sprintrennen
Formel 2: Hauger gewinnt Monaco-Sprintrennen

Der norwegische Serienneuling Dennis Hauger (Prema) hat das Sprintrennen der Formel 2 in Monaco gewonnen.

Der letztjährige Formel-3-Meister profitierte von einem perfekten Start und der Tatsache, dass Pole-Setter Jake Hughes (Van Amersfoort Racing) beim Erlöschen der Ampel nicht wegkam.

Wie Hughes erlebte auch der Meisterschaftsführende Felipe Drugovich (Brasilien/MP Motorsport) einen Tag zum Vergessen. Erst verpokerte sich sein Team bei der Strategie.

Der offenkundig erwartete Regen blieb aus, Drugovich wechselte die Reifen hin und her und fiel ans Ende des Feldes zurück. Nach einer Zeitstrafe wegen zu hoher Geschwindigkeit in der Boxengasse stellte der 22-Jährige seinen Boliden schließlich vorzeitig ab.

Drugovich liegt trotz seiner ersten Nullrunde der Saison im neunten Rennen immer noch klar vorn in der Fahrerwertung. Ins Hauptrennen am Sonntag (9.50 Uhr/Sky) startet er zudem von der Pole Position.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.