Formel-2-Rookie Lirim Zendeli: "Komme der Formel 1 immer näher"

André Wiegold
·Lesedauer: 3 Min.

"Ich komme dem Traum Formel 1 einfach immer näher, das realisiere ich auch. Ob der letzte Schritt gemacht werden kann, steht noch in den Sternen", so Lirim Zendeli gegenüber 'Sky'. Der 21-Jährige wird im Jahr 2021 für MP Motorsport sein Formel-2-Debüt feiern und sich in der wichtigsten Nachwuchsklasse beweisen. Der Bochumer hofft, an seine soliden Leistungen in der Formel 3 anzuknüpfen.

"Das ist natürlich ein riesiger Schritt in meiner Karriere, denn es ist die Klasse unter der Formel 1", so Zendeli weiter. "Das ist so ziemlich das höchste Niveau im Motorsport." Mit dem Aufstieg in die Formel 2 gehen viele Neuerungen für den Nachwuchspiloten einher. Die Formel-2-Autos sind rund 240 Pferdestärken stärker als die Formel-3-Boliden, wiegen 200 Kilo mehr und haben deutlich kräftigere Bremsen.

"Das ist eine neue Welt für mich", erklärt der 21-jährige Bochumer. "Das Auto ist viel schneller auf den Geraden und stärker auf der Bremse. Das ist so ziemlich der größte Unterschied, mal eben von 300 auf 60 in der Kurve herunterzubremsen. Bei 100 Metern ist das gewöhnungsbedürftig, aber es ist großartig."

Zendeli motiviert

Obwohl die Welt der Formel 2 für Zendeli eine völlig neue ist, setzt sich der Youngster hohe Ziele für seine Debütsaison: "Am Ende der Formel-3-Saison in diesem Jahr habe ich insbesondere in den Qualifyings gute Leistungen gezeigt. Das Team MP Motorsport hat großes Potenzial gezeigt und ich denke, dass wir gemeinsam den Trend fortführen können, um regelmäßig auf das Podium zu fahren, zu punkten und vorne mit dabei zu sein."

Lirim Zendeli möchte sich in der Formel 2 beweisen.

Lirim Zendeli möchte sich in der Formel 2 beweisen.<span class="copyright">Formula Motorsport Limited</span>
Lirim Zendeli möchte sich in der Formel 2 beweisen.Formula Motorsport Limited

Formula Motorsport Limited

Sein ehemaliger Teamchef und Ex-Formel-1-Fahrer Ralf Schumacher ist sich sicher, dass Zendeli seinen Weg in der Formel 2 gehen wird. Im Jahr 2018 gewann der 21-Jährige zusammen mit US-CHRS die Formel-4-Meisterschaft. Schumacher kann das Potenzial und das Talent des Deutschen also einschätzen.

Ralf Schumacher von Zendeli überzeugt

Der Formel-1-Experte sagt gegenüber 'Sky': "Die Formel 2 ist eine schwierige und komplexe Klasse. Das Talent hat er auf jeden Fall. Er ist in unserem Team schon Formel 4 gefahren und Meister geworden. Ich freue mich sehr für ihn, dass er das hinbekommen hat, denn die Budgets sind riesig. Ich drücke ihm natürlich die Daumen."

Außerdem geht Schumacher auf die Herausforderungen in der Formel 2 ein: "Die Teams halten die Fahrer teilweise im Target. Man muss sich das so vorstellen, dass die Fahrer nicht einfach blind drauf losfahren, sondern die kriegen gesagt: 'Jetzt bitte die und die Rundenzeit!' Die ist teilweise zwei Sekunden langsamer als man kann, um überhaupt die Reifen über die Runden zu retten."

Der Bochumer zeigte in der Formel 3 solide Leistungen

Der Bochumer zeigte in der Formel 3 solide Leistungen<span class="copyright">Formula Motorsport Limited</span>
Der Bochumer zeigte in der Formel 3 solide LeistungenFormula Motorsport Limited

Formula Motorsport Limited

"Das im ersten Jahr mit dem neuen Team und neuen Rennstrecken hinzukriegen, wird eine Herausforderung sein", so Schumacher weiter. "Die Autos sind rund fünf Sekunden schneller, aber das sollte nicht das Problem sein, sondern gleich von Beginn an mit dabei zu sein. Man hat nie viel Zeit und muss sofort mit dabei sein."

Im Jahr 2020 gewann Zendeli ein Formel-3-Rennen und landete insgesamt dreimal auf dem Podium. An diese Erfolge möchte das Talent in der Formel 2 anknüpfen. MP Motorsport hat in vier Jahren Formel 2 insgesamt fünf Rennsiege gefeiert.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.