Leclerc verkürzt Rückstand

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Leclerc verkürzt Rückstand
Leclerc verkürzt Rückstand

Arthur Leclerc hat in der Formel 3 den Rückstand auf das französische Spitzenduo Isack Hadjar (Hitech) und Victor Martins (ART) verkürzt.

Der Bruder des Formel-1-Stars Charles Leclerc (Monaco) belegte im Prema-Rennwagen im Hauptrennen auf dem Hungaroring vor den Toren Budapests den achten Platz und liegt nur noch neun Punkte hinter Hadjar und Martins, die gleichauf in Führung sind.

Den Sieg sicherte sich der Russe Alexander Smoljar (MP Motorsport) vor Zane Maloney (Barbados/Trident) und dem britischen Ferrari-Junior Oliver Bearman (Prema), der im vergangenen Jahr in der ADAC Formel 4 Meister geworden war.

Martins lag zwischenzeitlich deutlich besser im Rennen, musste sich aber mit dem zehnten Platz zufriedengeben. Hadjar, der zuletzt in Österreich groß aufgetrumpft hatte, verpasste die Punkteränge als 18. deutlich. Deutsche Fahrer waren an diesem Wochenende in der Nachwuchsserie nicht am Start.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.