Formel 3: Schumacher als Sechster bester Rookie

SID
Formel 3: Schumacher als Sechster bester Rookie

Mick Schumacher hat beim Formel-3-Saisonauftakt in Silverstone ein erstes Ausrufezeichen gesetzt. Nach seinem achten Platz im ersten Rennen am Karfreitag sicherte sich der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher im zweiten Lauf als bester Rookie den sechsten Rang. Während Joel Eriksson (Schweden) souverän seinen ersten Saisonsieg feierte, wurde Maximilian Günther (Oberstdorf) als Vierter bester Deutscher.
Schumacher, der wie Günther für das italienische Prema Powerteam fährt, machte nach einem guten Start gleich in den ersten Kurven drei Plätze gut und verwaltete seine Position zunächst souverän. Den Abstand nach vorne konnte der Vizemeister der italienischen und der ADAC Formel 4 zwar nicht mehr reduzieren, dafür wehrte er in der Schlussphase die Angriffe von Lando Norris (Großbritannien) ab und belohnte sich als Sechster mit acht Meisterschaftspunkten.
Am Ostersonntag folgt der dritte Lauf (10.00 Uhr/n-tv) zum Abschluss des ersten Rennwochenendes. Dieses Rennen wird Schumacher als Zehnter in Angriff nehmen. Am 29./30. April steht in Monza die nächste Station an.


Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen