Formschwacher Eisenbichler bleibt in der Tournee

Formschwacher Eisenbichler bleibt in der Tournee
Formschwacher Eisenbichler bleibt in der Tournee

Der sechsmalige Skisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler wird trotz seiner Formschwäche die 71. Vierschanzentournee bis zum Ende bestreiten. "Es ist ganz klar, dass der Markus weiterfährt bis Bischofshofen und auch danach im Weltcup noch", sagte Bundestrainer Stefan Horngacher am Montagmorgen in Garmisch-Partenkirchen: "Es gibt ein klares Ziel, das ist die WM in Planica."

Eisenbichler hatte in den beiden Springen in Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen jeweils den zweiten Durchgang verpasst. "Er ist aber nicht weit weg, macht im Training einen guten Eindruck", sagte Horngacher: "Im Skispringen kann es manchmal schnell gehen."