Red-Bull-Ärger! Pérez crasht vor dem Start

·Lesedauer: 1 Min.
Red-Bull-Ärger! Pérez crasht vor dem Start
Red-Bull-Ärger! Pérez crasht vor dem Start

Bitterer Tag für Sergio Pérez!

Der Mexikaner ist mit seinem Red Bull noch vor dem Start zum Großen Preis von Belgien gecrasht. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Auf dem Weg in die Startaufstellung krachte er mit seinem Boliden trotz Regenreifen in Les Combes in die Bande. Am Funk forderte ihn sein Renningenieur daraufhin auf, den Motor abzustellen und auszusteigen.

Pérez hatte bei den widrigen Bedingungen ganz offensichtlich keinerlei Grip. Eine Tatsache, die bereits Lewis Hamilton zuvor bestätigte, als er an die Box funkte, mit seinem Mercedes keinen Halt zu haben. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko war wenig begeistert vom Manöver s

Keine Punkte für Pérez

Ursprünglich dachte man kurz nach dem Einschlag, der Mexikaner könne nicht am Grand Prix teilnehmen. Der Start wurde aufgrund des Regens jedoch immer wieder verschoben, wodurch er am Ende doch noch auf die Strecke fuhr. (DATEN: Die Teamwertung der Formel 1)

Weil er allerdings vom letzten Platz starten musste, und nur zwei Wertungsrunden hinter dem Safety Car absolviert wurden, blieb er ohne Punkte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.