Fragen und Antworten zu den NBA-Play-offs

SID Basketball
Fragen und Antworten zu den NBA-Play-offs

Was liegt an?
Die Play-offs der 71. Saison der National Basketball Association (NBA), der nordamerikanischen Basketball-Profiliga.

Welche Deutschen sind dabei?
Dennis Schröder spielt mit den Atlanta Hawks in der ersten Runde gegen die Washington Wizards, sein Nationalmannschaftskollege Paul Zipser trifft mit den Chicago Bulls auf Rekordmeister Boston Celtics. Superstar Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks haben die Play-offs klar verpasst. 

Wer ist der Titelfavorit?
Die Golden State Warriors. Der Meister von 2015 hat sich vor der Saison noch einmal mit Superstar Kevin Durant verstärkt und trotz der ein oder anderen Schwächephase mit nur 15 Niederlagen aus 82 Spielen als beste Mannschaft der Hauptrunde überzeugt. Titelverteidiger Cleveland Cavaliers um seinen Anführer LeBron James hatte zuletzt bedenkliche Aussetzer, darf aber nicht abgeschrieben werden. 

Wie stehen die Aussichten für die Deutschen?
Eine Titelchance haben beide nicht. Schröder und die Hawks können das Viertelfinale erreichen, mehr dürfte kaum drin sein. Es wäre eine Überraschung, wenn Rookie Zipser mit den Bulls die erste Runde überstehen würde.

Wie sieht der Modus aus?
Alle Serien werden im Modus best of seven ausgespielt. Das heißt, es sind vier Siege zum Weiterkommen notwendig.

Wer zeigt die Spiele?
Der Pay-TV-Sender Sport1 US zeigt bis zu vier Spiele pro Woche live. Bis zum Finale sind 30 Übertragungen möglich. Die Finalserie wird komplett ausgestrahlt. Bei spox.xom werden ausgewählte Partien gezeigt, der Livestreamingdienst DAZN sendet unter anderem die kompletten Conference-Finals und Finals. Über das kostenpflichtige NBA-TV sind bei entsprechenden technischen Voraussetzungen alle Spiele per Internet-TV empfangbar.
















Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen