Dank Eigentor! Frankfurt beendet Sieglos-Serie

SPORT1
·Lesedauer: 2 Min.

Am letzten Spieltag der Bundesliga im Kalenderjahr 2020 hat der FC Augsburg gegen Eintracht Frankfurt eine Niederlage einstecken müssen 0:2 (0:0). (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Nach 9 Spielen in Folge ohne Sieg benötigte es ein Eigentor von Rafael Framberger (53.), damit die Hütte-Elf seit Anfang Oktober endlich wieder jubeln konnte.

Der eingewechselte Stefan Ilsanker (86.) machte dann in der Schlussphase mit einem Distanzschuss aus 14 Metern den Sack zu.

Damit klettern die Frankfurter mit 17 Punkten auf Rang neun, Augsburg steht nach dem Spieltag mit 16 Zählern auf Platz zehn. (Die Tabelle der Bundesliga)

Der CHECK24 Doppelpass mit Karl-Heinz Rummenigge am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Frankfurt gewinnt verdient

Für die Eintracht war es der dritte Saisonsieg, der erste seit dem 2:1 gegen die TSG Hoffenheim am 3. Spieltag. Und der Erfolg war verdient.

Die Eintracht besaß in einer unterhaltsamen, äußerst abwechslungsreichen Begegnung die größeren Spielanteile, hatte im Zentrum durch Sebastian Rode und Amin Younes ein klares Übergewicht - und dazu vor allem durch den flinken Filip.

Augsburg wechselte im Vergleich zum 1:0 bei Arminia Bielefeld auf drei Positionen. Iago, Florian Niederlechner und Alfred Finnbogason spielten für Reece Oxford, Tobias Strobl und Michael Gregoritsch. Bei der Hütter-Elf gab es nur eine erzwungene Änderung zum vergangenen Spieltag: Tuta spielte anstelle des gesperrten David Abraham.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Frankfurt mit vorgezogener Winterpause

Für die Eintracht geht es nach dem Spiel bereits in die Winterpause, da das Pokalspiel gegen Bayer 04 Leverkusen in den Januar verlegt worden war. (Spielplan und Ergebnisse der Bundesliga)

Der FC Augsburg muss hingegen am Dienstag gegen RB Leipzig ran. (DFB-Pokal: FC Augsburg - RB Leipzig am 22.12.2020 ab 18:30 Uhr im LIVETICKER)

-----
Mit Sport-Informations-Dienst (SID)