Frankfurt: mit Japan-Kampagne

Europa-League-Gewinner Eintracht Frankfurt und die japanische Fremdenverkehrszentrale JNTO haben eine Partnerschaftskampagne gestartet. In einem gemeinsamen Video sprechen 2014er-Weltmeister Mario Götze und Japans Fußballstar Makoto Hasebe über Fußball, die WM in Katar und die japanische Kultur. Inhaltlich führt es die beiden Eintracht-Spieler von der nördlichsten Region Hokkaido über die Tempel von Kyoto bis hin zum ganzjährig warmen Paradies im Süden Okinawas.

Die Eintracht wird vom 14. bis 20. November eine Japan-Tour durchführen, trifft dabei am 16. November in Tokio auf die Urawa Red Diamonds und am 19. November auf Gastgeber Gamba Osaka. Zudem spielt die deutsche Nationalmannschaft am 23. November im WM-Gruppenspiel gegen Japan. Die JNTO erhofft sich von den Begegnungen Impulse, um Japan als inspirierendes Reiseziel ins Bewusstsein zu rücken.

Götze zeigt großes Interesse an der japanischen Kultur: „Ich sauge gerne alles in mich auf ? nicht nur das Spiel, sondern auch das Drumherum.“ Dazu gehören auch die fernöstlichen Gaumenfreuden. Hasebe schwärmt von den vielfältigen touristischen Möglichkeiten in seiner Heimat: „Japan ist einzigartig und besonders. und ich freue mich sehr, wenn viele Deutsche mein Heimatland besuchen.“