Rode fällt gegen Leipzig aus - Kostic Startelfkandidat

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Eintracht Frankfurt muss im Punktspiel am Samstagabend (18.30 Uhr) gegen RB Leipzig erneut auf Mittelfeldspieler Sebastian Rode verzichten. Das sagte Trainer Adi Hütter am Freitag. Rode war bereits vor der Länderspielpause wegen einer Oberschenkelverletzung für das 2:2 beim VfB Stuttgart ausgefallen.

DAZN gratis testen und die Bundesliga auf Abruf erleben | ANZEIGE

Während auch Neuzugang Amin Younes wegen einer Corona-Infektion für das Spiel gegen den Tabellenzweiten Leipzig nicht zur Verfügung steht, ist Flügelspieler Filip Kostic nach auskurierter Knieverletzung wieder ein Kandidat für die Startelf.

"Er ist natürlich noch nicht in absoluter Topverfassung, das kann er auch gar nicht sein", sagte Hütter, "aber er präsentiert sich im Training schon wieder sehr gut und ist eine Alternative."

Wegen eines Innenbandanrisses im rechten Knie war Kostic wochenlang ausgefallen und hatte mit einem Kurzeinsatz in Stuttgart sein Comeback gefeiert. Für die serbische Nationalmannschaft stand er zuletzt in den Play-offs der EM-Qualifikation gegen Schottland (5:6 n.E.) eine Stunde auf dem Platz.