Frankreich zittert sich ins Halbfinale - Sorgen um Sagosen

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Nach Titelverteidiger Dänemark, der sich erst nach einem irren Siebenmeter-Krimi gegen Gastgeber Ägypten weiterzitterte, hat bei der Handball-Weltmeisterschaft auch Frankreich nur mit mächtig Dusel den Einzug ins Halbfinale geschafft. (Handball-WM 2021 vom 13. bis 31. Januar im LIVETICKER)

Das Team von Coach Guillaume Gille gewann gegen Deutschland-Schreck Ungarn in der Verlängerung mit 35:32 - nach regulärer Spielzeit hatte es 30:30 (12:14) gestanden, waren Les Bleus schwach gestartet angesichts eines 3:9-Fehlstarts. (das Spiel zum Nachlesen im LIVETICKER)

Weniger nervenaufreibend machte es Spanien, das gegen Norwegen zu einem 31:26 (21:15) kam. Bitter dabei für die Skandinavier: Der in Diensten des THW Kiel stehende Superstar Sander Sagosen verletzte sich dabei bereits in der ersten Halbzeit an der Hüfte, konnte den Rest der Partie nur von der Bank aus verfolgen.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Wie schwer die Verletzung wiegt, bliebt zunächst unklar.

sdsd

Schweden wiederum ließ Katar mit 35:23 (14:10) keine Chance.

Mehr in Kürze!