Frauen-Team startet mühelos in EM

·Lesedauer: 1 Min.
Frauen-Team startet mühelos in EM
Frauen-Team startet mühelos in EM

Die deutschen Tischtennis-Frauen haben einen erfolgreichen Auftakt in die Team-EM in Cluj-Napoca hingelegt.

Die Auswahl des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), die in Rumänien ohne ihre drei Top-Spielerinnen antritt, setzte sich mühelos 3:0 (3:1, 3:0, 3:0) gegen die Slowakei durch und ist nur noch einen Schritt vom Einzug ins Viertelfinale entfernt.

Die deutsche Meisterin Nina Mittelham siegte 3:1 (11:7, 9:11, 11:9, 11:4) gegen Tatiana Kukulkova. Sabine Winter gab beim 3:0 (11:3, 11:8, 11:3) gegen Barbora Balazova zudem ebenso keinen Satz ab wie die dreimalige Schülereuropameisterin Annett Kaufmann beim 3:0 (11:8, 13:11, 11:3) gegen Ema Labosova.

Das Tokio-Trio mit Europameisterin Petrissa Solja (verletzt) sowie Han Ying und Shan Xiaona (beide ebenfalls Regeneration) fehlt bei der EM.

Dennoch werden dem deutschen Team Medaillenchancen eingeräumt. Zum Abschluss der Vorrunde wartet am Donnerstag (12.00 Uhr) Spanien auf die DTTB-Auswahl.

Die Männer, die erstmals seit 25 Jahren bei kontinentalen Titelkämpfen ohne Rekordtitelgewinner Timo Boll oder den Olympia-Dritten Dimitrij Ovtcharov am Start sind, treffen bei ihrem Vorrundenauftakt am Mittwochabend (18.00 Uhr) auf die Ukraine.

Der weitere Gegner in der Gruppe ist am Donnerstag (18.00 Uhr) Belarus.

Nur die Sieger der acht Dreier-Gruppen ziehen ins Viertelfinale ein und lösen damit zugleich das Ticket zur Mannschafts-WM 2022 in Chengdu/China.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.