Freiburg startet Vorbereitung ohne EM-Teilnehmer und Neuzugänge

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Der SC Freiburg ist am Montag ohne seine EM-Teilnehmer und ohne externe Neuzugänge in die Vorbereitung auf die Saison in der Fußball-Bundesliga gestartet. Christian Günter (Deutschland), Philipp Lienhart (Österreich) und Roland Sallai (Ungarn) sollen am 14. Juli zum Team von Trainer Christian Streich stoßen, einen Tag später der Südkoreaner Woo-Yeong Jeong.

"Das große Bild bei uns passt", sagte Sportvorstand Jochen Saier dem kicker: "Wir halten die Gruppe zusammen, haben dadurch ein gutes Fundament, das wir punktuell ergänzen und damit optimieren wollen." Von den Schlüsselspielern verlässt in diesem Jahr wohl keiner den Sport-Club, bis zur Schließung des Transferfenster soll noch ein Offensivakteur kommen.

Da die Einhaltung eines Hygienekonzeptes auf dem Trainingsgelände nicht umsetzbar ist, finden die Einheiten ohne Zuschauer statt. Zum ersten Test gegen den 1. FC Saarbrücken (10. Juli) sind dagegen bis zu 3000 Fans zugelassen. Vom 15. bis 24. Juli werden die Freiburger in Schruns/Österreich ein Trainingslager beziehen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.