Freistilringer Cudinovic sichert sich Olympia-Ticket

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Freistilringer Cudinovic sichert sich Olympia-Ticket
Freistilringer Cudinovic sichert sich Olympia-Ticket

Freistilringer Gennadij Cudinovic (Heusweiler) hat sich überraschend sein Ticket für die Sommerspiele in Tokio (23. Juli bis 8. August) gesichert. Der 27-Jährige bezwang am ersten Wettkampftag der europäischen Olympia-Qualifikation in Budapest im Halbfinale Jamaladdin Magomedow aus Aserbaidschan in der Klasse bis 125 kg. Beim Qualifikationsturnier in der ungarischen Hauptstadt erhalten die beiden Finalisten ein Ticket für Tokio.

In der Klasse bis 97 kg platzten hingegen die Träume für Erik Thiele. Er unterlag in seinem Halbfinale dem Türken Suleyman Karadeni. Die weiteren Athleten des Deutschen Ringer-Bundes (DRB), Niklas Stechele (57 kg) und Ahmed Dudarov (86 kg), scheiterten bereits an ihren Auftakthürden.

Cudinovics größter Erfolg war bislang der fünfte Platz bei der EM im vergangenen Jahr in Rom in der Klasse bis 97 kg. Fünf deutsche Athletinnen und Athleten hatten ihre Tickets nach Tokio bereits bei der WM 2019 gelöst: Ex-Weltmeisterin Aline Rotter-Focken und Anna Schell sowie der dreimalige Weltmeister Frank Stäbler, der Olympiadritte Denis Kudla und Eduard Popp.