French-Open-Finalistin in Quarantäne

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
French-Open-Finalistin in Quarantäne
French-Open-Finalistin in Quarantäne

French-Open-Finalistin Anastasia Pavlyuchenkova ist bei der Einreise nach Australien positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Das teilte die Russin am Donnerstag in den Sozialen Netzwerken mit.

Sie sei in einem „Spezial-Hotel“ isoliert und befolge das Protokoll unter Beobachtung der Ärzte, schrieb die Mixed-Olympiasiegerin von Tokio.

Australian Open: Vorbereitung in Quarantäne

Vor Pavlyuchenkova (30) war auch der kanadische Tennisprofi Denis Shapovalov nach seiner Landung in Sydney positiv auf COVID-19 getestet worden.

Einen Großteil der Vorbereitung auf die Australian Open (ab 17. Januar) müssen beide in Quarantäne verbringen.

Shapovalov wollte beim ATP Cup antreten, der ebenso am Sonntag beginnt wie das Frauenturnier in Adelaide.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.