French Open: Hanfmann wartet weiter auf Sieg bei Grand Slams

·Lesedauer: 1 Min.
French Open: Hanfmann wartet weiter auf Sieg bei Grand Slams
French Open: Hanfmann wartet weiter auf Sieg bei Grand Slams

Yannick Hanfmann ist bei den French Open in der ersten Runde ausgeschieden. Der 29 Jahre alte Karlsruher unterlag zum Auftakt des Turniers in Paris dem Schweizer Qualifikanten Henri Laaksonen mit 1:6, 3:6, 6:4, 2:6 und verpasste erneut den erstmaligen Sprung in die zweite Runde eines Grand Slams.

Hanfmann hatte gegen den stark aufgelegten Laaksonen in den ersten beiden Sätzen große Probleme. Dem Weltranglisten-93. unterliefen zu viele einfache Fehler, er konnte mit dem druckvollen Spiel seines Gegners nicht mithalten. Im dritten Satz gelang Hanfmann dann sein erstes Break und er brachte es durch. Doch letztlich verdiente sich sein Gegner den Einzug in die zweite Runde.

Insgesamt stehen bei den diesjährigen French Open sieben deutsche Männer im Hauptfeld. Der Weltranglistensechste Alexander Zverev aus Hamburg trifft später am Sonntag auf den Kölner Qualifikanten Oscar Otte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.