French Open: Marterer verpasst zweite Runde

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
French Open: Marterer verpasst zweite Runde
French Open: Marterer verpasst zweite Runde

Tennisprofi Maximilian Marterer hat den erhofften Sprung in die zweite Runde der French Open verpasst. Der 25 Jahre alte Nürnberger unterlag am Montag in Paris dem Serben Filip Krajinovic mit 4:6, 1:6, 6:7 (3:7). Marterer hatte sich über die Qualifikation ins Hauptfeld gespielt. Sein bestes Resultat in Roland Garros bleibt der Achtelfinaleinzug 2018.

Marterer ist bei der diesjährigen Ausgabe nach Yannick Hanfmann (Karlsruhe) und Oscar Otte (Köln), der im direkten Duell Alexander Zverev (Hamburg) in fünf Sätzen unterlag, als dritter Deutscher in der ersten Runde des Herreneinzels gescheitert.

Am Montag sind neben Marterer noch Peter Gojowczyk (München), der kurzfristig als Lucky Loser ins Hauptfeld rutschte, sowie Dominik Koepfer (Furtwangen) und Laura Siegemund (Metzingen) im Einsatz.