French Open: Suarez Navarro verliert bei Comeback

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
French Open: Suarez Navarro verliert bei Comeback
French Open: Suarez Navarro verliert bei Comeback

Die spanische Tennisspielerin Carla Suarez Navarro ist zum Auftakt ihrer Comeback-Tour bei den French Open früh gescheitert. Bei ihrem ersten Spiel nach ihrer überstandenen Krebserkrankung verlor die 32-Jährige ihr Erstrundenmatch in Paris gegen die US-Amerikanerin Sloane Stephens, US-Open-Siegerin von 2017, 6:3, 6:7 (4:7), 4:6.

Im August 2020 war bei Suarez Navarro ein bösartiger Tumor im Lymphsystem festgestellt worden. Das sogenannte Hodgkin-Lymphom hatte eine sechsmonatige Chemotherapie und eine Tennispause unumgänglich gemacht. Ende April verkündete Suarez Navarro dann, dass sie den Krebs überwunden habe. Sie bestreitet nun, wie bereits vor ihrer Erkrankung geplant, die letzte Tennis-Saison ihrer Karriere.

"Für mich die vielleicht schönste Tennis-Geschichte des Jahres", sagte Boris Becker bei Eurosport: "Dass sie jetzt wieder den Mut hat, in die Öffentlichkeit zu gehen, Tennis zu spielen. Sie wird mit offenen Armen in Paris empfangen und wir wünschen ihr das Beste."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.