Frenzel und Geiger für Olympia nominiert

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Frenzel und Geiger für Olympia nominiert
Frenzel und Geiger für Olympia nominiert

Eric Frenzel und Vinzenz Geiger haben als erste deutsche Kombinierer ihr Ticket für die Olympischen Spiele in Peking sicher.

Das verkündete Bundestrainer Hermann Weinbuch am Sonntag nach dem Weltcup in Val di Fiemme. Für die übrigen drei Startplätze seien „alle anderen fünf Athleten noch im Topf“, so Weinbuch.

Für Frenzel (33) werden Peking seine vierten Winterspiele. 2014 und 2018 hatte er Gold von der Normalschanze gewonnen, zudem wurde er vor vier Jahren in Pyeongchang als deutscher Fahnenträger auch Olympiasieger mit dem Team. In Südkorea hatte auch Geiger (24) bei seiner Olympia-Premiere zur deutschen Gold-Mannschaft gehört.

Um die drei noch freien Startplätze kämpfen Johannes Rydzek, Fabian Rießle, Terence Weber, Julian Schmid und Manuel Faißt. Weinbuch wird das letzte Ticket möglicherweise erst nach dem Weltcup in Planica (22./23. Januar) vergeben.

"Wir wollen sicher gehen, dass derjenige, dessen Formkurve nach oben zeigt, noch berücksichtigt wird. Es ist ein enges Rennen, fast jeder kann jeden schlagen", so Weinbuch.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.