Froh über Niederlage? Osaka verblüfft mit Aussage

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Froh über Niederlage? Osaka verblüfft mit Aussage
Froh über Niederlage? Osaka verblüfft mit Aussage

Tennis-Superstar Naomi Osaka (23) ist beim WTA-Turnier in Cincinnati bereits im Achtelfinale ausgeschieden.

Die Weltranglistenzweite aus Japan unterlag der Schweizerin Jil Teichmann 6:3, 3:6, 3:6 und musste in der Generalprobe für die US Open damit den nächsten Rückschlag einstecken.

Das Grand-Slam-Turnier in Flushing Meadows beginnt am 30. August.

“Ich bin fast froh, dass ich verloren habe, da es mir so viele Dinge gibt, an denen ich in meinem Spiel arbeiten kann”, sagte Osaka: “Ich hoffe nur, dass die Ergebnisse rechtzeitig zu den US Open kommen.”

Osaka spendet Preisgeld für Erdbebenopfer

Auch bei den Olympischen Spielen in Tokio war die Japanerin schon im Achtelfinale ausgeschieden.

Osaka hatte zuvor bereits angekündigt, ihr in Cincinnati gewonnenes Preisgeld als Unterstützung für die Erdbebenopfer in Haiti zu spenden.

“Ich bin glücklich, aber traurig, dass ich nicht weitergekommen bin”, sagte Osaka: “Aber ich glaube, ich habe das Bewusstsein geschärft. Ich bin froh, dass wir etwas beitragen konnten.”

Die Turnierverantwortlichen teilten mit, sie würden die Summe von 24.200 US-Dollar aufstocken.

Barty lässt Azarenka keine Chance

Ohne Mühe zog dagegen die Weltranglistenerste Ashleigh Barty ins Viertelfinale ein. Die Australierin ließ Viktoria Azarenka beim 6:0, 6:2 nicht den Hauch einer Chance.

Auch Angelique Kerber ist in Cincinnati noch im Rennen. Die 33-Jährige aus Kiel setzte sich nach einem Kraftakt gegen die frühere French-Open-Siegerin Jelena Ostapenko mit 4:6, 6:2, 7:5 durch und unterstrich damit erneut ihre gute Form.

In der zweiten Runde hatte Kerber bereits die Olympia-Dritte Elina Svitolina (Ukraine) geschlagen.

Kerber trifft nun auf Kvitova

Im Viertelfinale geht es für Kerber nun gegen Petra Kvitova aus Tschechien (Nr. 11).

Kerber war zuletzt im Juli in Wimbledon im Halbfinale gegen die spätere Siegerin Barty ausgeschieden.

Anschließend erklärte sie ihren Verzicht auf die Olympischen Spiele in Tokio.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.