Fußball International: Arnautovic vor Wechsel zu Lok Moskau?

SPOX
Marko Arnautovic sorgte mit seinem Transfer im vergangenen Sommer zu Shanghai SIPG für Aufsehen. Eine überraschende Rückkehr im Winter-Transferfenster blieb aus, nun kommt ein neues Gerücht über einen vorzeitigen Abschied aus China auf.
Marko Arnautovic sorgte mit seinem Transfer im vergangenen Sommer zu Shanghai SIPG für Aufsehen. Eine überraschende Rückkehr im Winter-Transferfenster blieb aus, nun kommt ein neues Gerücht über einen vorzeitigen Abschied aus China auf.

sorgte mit seinem Transfer im vergangenen Sommer zu Shanghai SIPG für Aufsehen. Eine überraschende Rückkehr im Winter-Transferfenster blieb aus, nun kommt ein neues Gerücht über einen vorzeitigen Abschied aus China auf.

So berichtet das russische Medium Sport24, dass der Berater von Arnautovic ihn als Spieler bei Lokomotiv Moskau ins Spiel gebracht haben soll. Das Transferfenster der russischen Premier Liga steht noch bis 21. Februar offen, ein Wechsel per sofort wäre also möglich.

Bei Lok Moskau würde Arnautovic auf den ehemaligen DFB-Nationalspieler Benedikt Höwedes treffen. Die Hauptstädter sind amtierender Cupsieger Russlands. Außerdem steht Joao Mario im Kader, mit ihm spielte Arnautovic über ein halbes Jahr lang bei West Ham.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Im Jänner machten gar englische Medienberichte die Runde, Arnautovic könnte gar zu den Hammers zurückkehren. Lediglich das Coronavirus und die dadurch abgesagten Linienflüge hätten einen Transfer verhindert.

Dem erteilte Arnautovic' Berater eine Absage, : "Drei der europäischen Top-Ten-Clubs haben sich bei mir gemeldet." Arnautovic steht bei SIPG Shanghai noch bis Ende 2022 unter Vertrag.

Der 85-fache ÖFB-Nationalspieler bestritt bislang 16 Spiele für SIPG, dabei erzielte er zehn Tore und drei Assists. Zuvor war er neben West Ham bereits für Stoke City, Werder Bremen, Twente Enschede und Inter Mailand tätig.

Mehr bei SPOX: Berater kontert Arnautovic-Gerüchte

Lesen Sie auch