Köln bangt um Andersson-Einsatz im Relegationshinspiel

·Lesedauer: 1 Min.
Köln bangt um Andersson-Einsatz im Relegationshinspiel
Köln bangt um Andersson-Einsatz im Relegationshinspiel

Bundesligist 1. FC Köln bangt im Relegationshinspiel gegen den Zweitliga-Dritten am kommenden Mittwoch um den Einsatz von Stürmer Sebastian Andersson.

"Es wäre ein kleines Wunder", wurde Friedhelm Funkel am Sonntag vom kicker zitiert. Das Rückspiel in der Relegation findet am kommenden Samstag statt.

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Andersson mit langwierigen Knieproblemen

Nur aufgrund eines dosierten Trainings und mit Verzicht auf Einheiten konnte der Schwede Andersson, der unter langwierigen Knieproblemen leidet, zuletzt eingesetzt werden. Beim 1:0-Erfolg am Samstag gegen Absteiger Schalke 04 spielte der Ex-Union-Berlin-Profi 88 Minuten.

Funkel unterstrich, dass es wichtig sei, in der Relegation kompakt in der Defensive zu stehen und ohne Gegentor zu bleiben: "Das haben wir jetzt zweimal geschafft, das müssen wir auch am Mittwoch schaffen. Wir dürfen kein Gegentor fangen." In der Relegation gilt die Europacup-Regel, wonach bei Gleichstand die erzielten Auswärtstore den Ausschlag geben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.