Fußballprofi Dennis Aogo wird in Autohaus "wie ein Stück Dreck behandelt"

Jennifer CaprarellaFreie Autorin
Yahoo Sport Deutschland

Millionäre sehen nicht immer unbedingt aus wie Millionäre. Das kann für Autoverkäufer zum Verhängnis werden, wenn sie einen Fußballprofi, Großverdiener und selbsterklärten Autonarr wie Dennis Aogo nicht erkennen - und dann auch noch eher als Störfaktor denn als Kunden behandeln.

Dennis Aogo hatte ein ärgerliches Erlebnis in einem Autohaus (Symbolbild: TF-Images/TF-Images via Getty Images)
Dennis Aogo hatte ein ärgerliches Erlebnis in einem Autohaus (Symbolbild: TF-Images/TF-Images via Getty Images)

257 Bundesligaspiele, 22 Einsätze in der Europa League und zwölf in der Champions League - selbst in der deutschen Nationalmannschaft kam Dennis Aogo zum Einsatz und absolvierte zwölf Spiele. Auch, wenn der Profi derzeit vereinslos ist, sollten Fußball-Fans ihn also kennen. Zu denen gehörte der Autoverkäufer, mit dem es der 33-Jährige nun zu tun bekam, offenbar nicht. Noch dazu beurteilte er Aogo offenbar vorschnell anhand dessen legerer Kleidung.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Serie A: Dennis Aogo bestätigt Angebot von Juventus Turin zu HSV-Zeiten

Dennis Aogo war nämlich in kurzer Hose und Baseball-Kappe auf einem Spaziergang auf dem Kurfürstendamm in Berlin unterwegs, als er bei einem Luxus-Autohaus vorbeikam und nicht wiederstehen konnte, hineinzugehen - denn, wie Aogo betont, “ich liebe Autos”. Sein Erlebnis darin schilderte in einer Instagram-Story.

Beinahe direkt wieder hinausgeschmissen

"Leute, ich hatte gerade wieder ein Erlebnis. Ihr wisst ja, ich muss ein bisschen Zeit totschlagen und laufe die ganze Zeit hier rum wie Falschgeld. Da bin ich gerade bei einem Luxus-Autohaus vorbeigekommen. Da standen nur fette Karren: Ferraris, Lamborghinis, Bentleys", erzählte Aogo.

Dem Verkäufer scheint der Kleidungsstil des Fußballprofis jedoch nicht gefallen zu haben. “Dann komme ich da rein und ihr könnt euch nicht vorstellen, wie der mich behandelt hat: wie ein Stück Dreck. Er hat mich quasi schon fast rausgeschmissen, weil er gesagt hat: ‘Wir machen nur Termine für wirkliche Kaufinteressenten.’”

In diesem sportlichen Aufzug besuchte Dennis Aogo spontan ein Autohaus - und wurde offenbar nicht als seriöser Käufer erkannt (Bild: Instagram/Dennis Aogo)
In diesem sportlichen Aufzug besuchte Dennis Aogo spontan ein Autohaus - und wurde offenbar nicht als seriöser Käufer erkannt (Bild: Instagram/Dennis Aogo)

Im Luxus-Rolls-Royce geht’s nach Hause

Der fassungslose Kicker sei “kurz vorm Ausrasten” gewesen, habe sich jedoch zusammengerissen und sei gegangen. Der Ärger jedoch bleibt: “Ich hasse es, wenn man Menschen aufgrund ihres Äußeren beurteilt oder auch verurteilt werden.” Er kenne viele Unternehmer in Berlin oder auch auf internationaler Ebene, denen man nie ansehen würde, wie reich sie sind.

Zweites Kind unterwegs: Dennis Aogo wird erneut Vater

Ironischerweise hatte Aogo deswegen Zeit gehabt, weil er sein Auto gerade in die Waschanlage gebracht hatte - einen 449.000 Euro teuren Rolls-Royce. Mit dem düste er schließlich nach Hause - und wird sich womöglich zweimal überlegen, ob er seinen nächstes Luxuswagen ausgerechnet in diesem Autohaus kaufen wird.

Video: Hannover 96 löste den Vertrag von Dennis Aogo im Januar auf

Lesen Sie auch